Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Matthäi Lübeck Vorstellung von Holger Schetelig | Ev.-luth. Kirchengemeinde St.Matthäi Lübeck

Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Vorstellung von Holger Schetelig

Ich möchte weiter mit an Gottes Haus BAUEN

Außen: Offene, einladende Gemeinde BAUEN (mit manch neuen, interessanten Angeboten die Menschen aller Herkunft in unserem Gemeindebezirk ansprechen und erreichen.

Innen: Brücken BAUEN (WIR als Gemeinde sind auch „nur“ Menschen, die sich mit all ihren verschiedenen Begabungen einbringen. Da knirscht es ab und zu auch einmal, es entstehen vielleicht scheinbar unüberwindbare Hürden oder tiefe Täler. Dafür gibt es Brücken – das Verständnis für einander und miteinander mit wichtigen Brückenpfeilern: Liebe, Barmherzigkeit, Toleranz und DIE Vergebung!

Gebäude: Gemeindeerhaltende Substanz BAUEN (Die finanzielle Entwicklung unserer Gemeinde wird uns in den nächsten Jahren so einiges Abverlangen und wir brauchen mehr Raum für Vermietung für Wohnraum und/oder externe Veranstaltungen, um erheblich mehr Einnahmen zu generieren. 

Organisation: Vernetzte Kommunikations- und Arbeitsmöglichkeiten BAUEN (in einer sich technisch weiter entwickelnden Welt ist es eine Herausforderung alle Generationen mitzunehmen, um sich über alte und neue Medien zu verständigen und sich einander mitzuteilen. 

  • Diese Dinge möchte ich im Team und Auftrag des HERRN versuchen umzusetzen!

Als Baustoffe bringe ich mit: Nächstenliebe, Barmherzigkeit, Toleranz, Organisationsfähigkeit, (elektro-) technischen und handwerklichen Sachverstand (begrenzt), Fingerfertigkeit, Erfahrung am Hausbau, Verschwiegenheit, Sportlichkeit, Gabe und Freude am Singen, Liebe „turbulenten“ Umgang mit Jugendlichen/Kindern, einfach mal zuhören können, Gewissenhaftigkeit, Hilfsbereitschaft, Fairplay, Gerechtigkeitssinn, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit.

Bauverzögernd können wirken: Lesemuffel, manchmal Ungeduld, Hektik, Leichtsinnigkeit, mangelnde Durchsetzungsfähigkeit, nicht immer so kommunikativ.

Holger Schetelig